Links unserer Partner und Freunde

G&M Gourmet GmbH

Steak aus Leidenschaft! Bestes Fleisch von jedem Kontinent. Exklusiv, besonders, geschmackvoll… Gourmet halt.


www.gm-fleisch.de

ZAP Audiovision

LOGO-ZAP-AUDIOVISION

Ihr Partner für: TV/Heimkino, High Fidelity, Schulungsräume, Netzwerk, Telefonanlagen, Sat-Anlagen.

www.zap-audiovision.de

DiMa Datentechnik

DIMA_Logo

IT-Hilfe und IT-Beratung für alle Software, Hardware- und Server.

www.dima-datentechnik.de

Ferienwohnungen Sachsenheim-Hohenhaslach

Fewo Alt

Übernachten mit Sympatie und Platz. Herrliche unverbaute Aussicht.

http://www.fewo-sachsenheim.de

aida Werbung

aida_logo

Ideenschmiede, Beschaffungsoase, Lösungsquelle   AIDA Werbung

www.aida-online.de)

Elektro Bröllos

broellos_logo

Elektroarbeiten, Hausgeräte – hier sind sie richtig.

www.elektro-broellos.de

Zahnarzt Löchgau

Damit sie auch später noch Kraftvoll zubeißen können, der Zahnarzt ihres Vertrauens

www.zahnarzt-louchgau.de

Knöfel Sport

Alles rund ums Tauchen, Schnorcheln Eishockey, Bei Knöfel Sport werdet ihr fündig.

www.knoefel-sport.de

Aktuelles

Unser Neuer Vorstand.

v.l.n.r. Klaus Pach (Orga-Leiter), Sven Appel (stellv. Vorsitzender), Michael Mauermann (1. Vorsitzender), Sabine Ruf (Schatzmeisterin), Mirko Becker (Schriftführer)

Großer Abschied

v.l.n.r. Bernhard Sedlmayer, Manfred Nirk, Harald Raub, Jürgen Leins

Vier „GROSSE“ verlassen den Vorstand.

Manfred, seit über 20 Jahre als Vorsitzender des Vereins war und ist er eine der großen Säulen, auf dem sich der Freundeskreis aufgebaut hat.

Harald, in seinen 14 Jahren als Orga-Leiter des Vereins, hat sich das Erscheinungsbild des Vereins grundlegend geändert. Vom Clubzelt bis zu unseren schönen Vereinsheim – Harald hat geplannt, verworfen, gezeichnet, gebaut, repariert und organisiert.

Jürgen, neun Jahre lang die linke und rechte Tasche des Vereins oder auch Schatzmeister genannt, wichtig war immer, Geld muss reinkommen, dass es ausgegeben werden kann.

Bernhard, 2017 aus dem Vorstand ausgeschieden, war 10 Jahre lang Schriftführer im Verein. Da unsere Geschäftsordnung erst 2019 verabschiedet wurde, wollte der Vorstand diese Ehrung nicht unvergessen machen und holte diese entsprechend nach.

Vom neuen Vorstand vorgeschlagen, wurden Manfred, Harald, Jürgen und Bernhard zu Ehrenmitgliedern des Freundeskreises ernannt.

Manfred Nirk wurde außerdem zum Ehren-Vorsitzenden des Vereins ernannt. „Wir wollen doch nicht auf 21 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit verzichten“ so Michael Mauermann bei der Gratulation.

Satzung

Satzung des Vereins der Förderer und Freunde des
Schlittschuhclub Bietigheim-Bissingen e.V.

§ 1 Name, Rechtsform, Sitz, Geschäftsjahr
1. Der Verein führt den Namen:
Verein der Förderer und Freunde des Schlittschuhclub Bietigheim-Bissingen e.V.
2. Der Verein hat seinen Sitz in Bietigheim-Bissingen.
3. Der Verein soll in das Vereinsregister des Amtsgerichts Besigheim eingetragen werden.
4. Das Geschäftsjahr beginnt jeweils am 01. Juni und endet am 31. 05. des folgenden Jahres.

§ 2 Zweck des Vereins
1. Der Verein hat den Zweck, den Schlittschuhclub Bietigheim-Bissingen e.V. insbesondere durch Beschaffung von Mitteln zu fördern zur Erfüllung seiner satzungsmäßigen Zielsetzung. Und zwar ausschließlich in seinem ideellen Bereich.
Eine Förderung des Schlittschuhclubs Bietigheim-Bissingen e.V. für Zwecke seines wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes (Ziffer 11 KStR 1977) ist ausgeschlossen.
2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.
3. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt keine eigenwirtschaftliche Zwecke.
4. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

§ 3 Erwerb der Mitgliedschaft
1. Mitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen sein.
2. Die Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag, die gleichzeitig geleistete Zahlung des Jahresmitgliedbeitrages und die schriftliche Zustimmung des Vorstandes, der nach freiem Ermessen entscheidet.

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft
1. Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt oder Ausschluss aus dem Verein.
2. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand; er kann nur zum Ende eines Kalenderjahres mit einer Kündigungsfrist von 2 Monaten erklärt werden.
3. Die Mitgliederversammlung kann den Ausschluss eines Mitgliedes beschließen (bei grob vereinsschädigendem Verhalten oder bei Nichtbezahlung des Beitrags).
Vor der Beschlussfassung muss dem betroffenen Mitglied Gelegenheit zur mündlichen oder schriftlichen Stellungnahme gegeben werden.

§ 5 Mitgliedsbeiträge
1. Die Höhe des jährlichen Mitgliedsbeitrages wird in der ordentlichen Mitgliederversammlung festgelegt.

§ 6 Organe des Vereins
1. Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.
2. Die Mitarbeit in den Organen erfolgt ehrenamtlich.

§ 7 Vorstand
1. Der Vorstand (§ 26 BGB) besteht aus 7 Mitgliedern:
Dem/der 1. Vorsitzenden, 3 stellvertretenden Vorsitzenden, 1 Schatzmeister/in, 1 Schriftführer/in und 1 Orgaleiter/in.
2. Zusätzlich zu den Vorstandsmitgliedern nach § 26 BGB (§ 7 Abs. 1) können noch vier weitere ordentliche Vorstandsmitglieder gewählt werden.
3. Alle Vorstandsmitglieder vertreten den Verein einzeln.
4. Der Vorstand ist mit vier Mitgliedern beschlussfähig und entscheidet mit einfacher Mehrheit. Der Vorstand hat den weiteren Verlauf und die Ergebnisse seiner Sitzungen in einem Protokoll festzuhalten.
5. Jedes Vorstandsmitglied wird einzeln von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2 Jahren, gerechnet von der Wahl an, gewählt. Bis zur Wahl eines neuen Vorstandes bleibt der bisherige Vorstand im Amt. Zu Vorstandsmitgliedern können nur Mitglieder des Vereins gewählt werden. Mit Beendigung der Mitgliedschaft im Verein endet auch das Amt eines Vorstandsmitgliedes.
6. Legt ein Mitglied des Vorstandes sein Amt nieder oder scheidet es aus dem Verein aus, so kann der Vorstand für die restliche Amtsdauer einen Nachfolger wählen.
7. Die Tätigkeit der Vorstandsmitglieder ist grundsätzlich ehrenamtlich. Der Vorstand kann aber bei Bedarf eine Vergütung nach Maßgabe einer Aufwandsentschädigung im Sinne des § 3 Nr. 26a EStG beschließen.

§ 8 Mitgliederversammlung
1. In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme. Zur Ausübung des Stimmrechts kann ein anderes Mitglied schriftlich bevollmächtigt werden. Ein Mitglied darf jedoch nicht mehr als drei fremde Stimmen vertreten.
2. Die Mitgliederversammlung ist für folgende Angelegenheiten zuständig:
a) die Wahl des Vorstandes
b) Entgegennahme des Vorstands- und des Kassenberichtes
c) Entlastung des Vorstandes
d) Festsetzung der Aufnahmegebühren, Jahresbeiträge und Umlage
e) Beschlussfassung über den Ausschluss von Mitgliedern
f) Beschlussfassung über Änderungen der Satzung
g) Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins.
3. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet mindestens einmal im Jahr statt. Sie wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen schriftlich, unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Tagesordnung setzt der Vorstand fest.
Jedes Mitglied kann bis spätestens 10 Tage vor der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich eine Ergänzung zur Tagesordnung beantragen.
Der Versammlungsleiter hat zu Beginn der Mitgliederversammlung die Ergänzungen bekanntzugeben. Über Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung, die in der Mitgliederversammlung gestellt werden, beschließt die Versammlung.
4. Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden geleitet, sofern sie keinen anderen Versammlungsleiter wählt. Die Art der Abstimmung bestimmt der Versammlungsleiter. Die Abstimmung muss schriftlich durchgeführt werden, wenn 1/3 der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder dies beantragt.
Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn sie satzungsmäßig einberufen wurde. Die Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gefasst.
Zur Änderung der Satzung, Ausschluss von Vereinsmitgliedern und zur Auflösung des Vereins ist jedoch eine Mehrheit von ¾ der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.
5. Bei Wahlen ist gewählt, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat. Hat niemand mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten, so findet zwischen den beiden Kandidaten, die die meisten Stimmen erhalten haben, eine Stichwahl statt. Gewählt ist dann derjenige, der die meisten Stimmen erhalten hat. Bei Stimmengleichheit wird die Wahl wiederholt.
6. Über den wesentlichen Ablauf der Mitgliederversammlung und deren Beschlüsse ist ein Protokoll aufzunehmen, das vom Protokollführer zu unterzeichnen ist.

§ 9 Außerordentliche Mitgliederversammlung
1. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist vom Vorstand einzuberufen, wenn das Interesse des Vereins dies erfordert, oder wenn ¼ der Mitglieder dies schriftlich, unter Angabe des Zweckes und der Gründe beantragt.
2. Die Vorschriften über die ordentliche Mitgliederversammlung gelten entsprechend.

§ 10 Auflösung des Vereins
1. Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von ¾ der abgegebenen gültigen Stimmen beschlossen werden.
2. Falls die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, sind der/die Vorsitzende des Vorstands und der/die Schatzmeister/in gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren.
3. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an den gemeinnützigen Verein Schlittschuhclub Bietigheim-Bissingen e.V. oder -wenn dieser nicht mehr besteht oder sein steuerbegünstigter Zweck entfallen ist- an die Stadt Bietigheim-Bissingen, die das Vereinsvermögen unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden haben.
4. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend, wenn der Verein aus einem anderen Grunde aufgelöst wird oder seine Rechtsfähigkeit verliert.

Bietigheim-Bissingen, 28. Oktober 2017

Der Vorstand

… die Ansprechpartner in unserer Vereinsführung

Der Vorstand

Michael Mauermann – 1. Vorsitzender

Dr. Sven Appel – stellvertretender Vorsitzender

Klaus Pach – Orga-Leiter

Sabine Ruf – Schatzmeisterin

Mirko Becker – Schriftführer

Über uns

Jeder Eishockey-Begeisterte und Steelers-Fan ist uns Willkommen

Wir freuen uns, dass wir uns an dieser Stelle vorstellen dürfen:

VEREIN DER FREUNDE UND FÖRDERER DES SC BIETIGHEIM-BISSINGEN e.V.

Uns gibt es tatsächlich, auch wenn wir nur im Hintergrund wirken und daher (zu Unrecht) der Allgemeinheit weitgehend unbekannt sein dürften!

Unser Verein wurde 1996 gegründet und im April 1997 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Besigheim (jetzt Stuttgart) eingetragen. Mittlerweile haben wir rund 100 Mitglieder aus allen Schichten der Bevölkerung, sind also keinesfalls irgendein „elitärer“ Club.

Wir sind auch kein Teil des SCBB-Hauptvereins, sondern eine rein private und gemeinnützige Vereinigung von Eishockey-Begeisterten, die es sich zur Hauptaufgabe gemacht hat, insbesondere die SCBB-Vereinsjugend im Rahmen ihrer Möglichkeiten über die gesamte Bandbreite hinweg zu unterstützen. Dies umfasst z.B. die Ausrüstung von Jugendmannschaften, Zuschüsse zu Reisekosten, etc. Damit werden auch die Eltern der Jugendlichen entlastet und somit kann ein wichtiger Beitrag für eine umfassende, gezielte Nachwuchsarbeit des SCBB geleistet werden.

Natürlich kommt auch das interne Vereinsleben nicht zu kurz:
Möglicherweise haben Sie schon mal unser Vereinsheim „Overtime“ bewusst oder unbewusst gesehen. Es befindet sich neben der alten Eishalle.
Nicht nur, dass wir bei jedem Heimspiel das Overtime bewirtschaften (auch Gäste von Mitgliedern sind jederzeit herzlich willkommen), darüber hinaus werden dort auch andere Aktivitäten durchgeführt, wie z.B. Skatturniere, Silvesterfeiern, etc. Gelegentlich werden auch gemeinsam Auswärtsspiele unseres SCBB besucht.

Bei dieser Gelegenheit unseren herzlichen Dank an die Stadt und die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen für die immer freundliche Unterstützung in allen Belangen.

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.